Fördergebiet

Int5a Foerdergebiet 2014 20Das Fördergebiet erstreckt sich entlang des nördlichen Abschnitts der deutsch-polnischen Grenze auf einer Fläche von 42.162 km² beiderseits der unteren Oder und des Mündungsgebiets der Oder zwischen dem engeren Verflechtungsraum der Metropole Berlin im Süden und der Ostsee im Norden. Zum Fördergebiet gehören entsprechend der gegenwärtigen NUTS 3-Klassifikation folgende Gebietseinheiten

  • die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte (DE80J), Vorpommern-Greifswald (DE80N) und Vorpommern-Rügen (DE80L) im Land Mecklenburg-Vorpommern,
  • die Landkreise Barnim (DE405), Uckermark (DE40I) und Märkisch Oderland (DE409) im Land Brandenburg,
  • die Wojewodschaft Westpommern (Unterregionen Koszaliński (PL426), Szczecinecko-pyrzycki (PL427), Szczeciński (PL428), Miasto Szczecin (PL424).

Zentral im Fördergebiet liegt die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern, Stettin. Sie ist mit über 400.000 Einwohnern das mit Abstand größte urbane Zentrum der Region.
Insgesamt leben ca. 2,9 Millionen Menschen im Fördergebiet, davon 1,7 Mio. im polnischen und 1,2 Mio. im deutschen Teil. Mit einer Bevölkerungsdichte von 70 Personen je Quadratkilometer ist das Fördergebiet sehr dünn besiedelt, wobei der deutsche Teil eine Dichte von 65 Personen und der polnische Teil von 74 Personen pro Quadratkilometer aufweist. Beide Teilregionen liegen damit weit unter dem Durchschnitt der Mitgliedsstaaten Polen (123 Personen/km²) und Deutschland (229 Personen/km²); nationale Werte für 2012 nach Eurostat, http://appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do?dataset=demo_r_d3dens&lang=de).

Newsletter

Ja, senden Sie mir den Newsletter des Kooperationsprogramms Interreg V A MV / BB / PL zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok