INT13

Kontakt- und Beratungsstelle für deutsche und polnische Bürger

Das Projekt reagiert auf vielfältige Herausforderungen im Grenzraum, wie z.B. fehlende Sprachkompetenzen (Deutsch/Polnisch) bei der Kommunikation zwischen Bürgern und Behörden oder deutschen und polnischen Behörden untereinander (Sozialversicherungsanstalten, Krankenkassen, Finanzämter etc.). Neben den in Zusammenhang mit den unzureichenden Sprachkompetenzen bestehenden Herausforderungen geht das Projekt auch auf den Aspekt der unterschiedlichen Rechtsvorschriften und Verwaltungsprozeduren in DE und PL ein, mit dem Ziel hier den Kenntnisstand zu verbessern und Lösungen zu entwickeln.


Newsletter

Ja, senden Sie mir den Newsletter des Kooperationsprogramms Interreg V A MV / BB / PL zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.
© 2018 - www.interreg5a.info

EU LogoDas Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok