Bewilligte Projekte des Kooperationsprogramms

Projektliste aktualisiert am: 18.05.2021

Bei der Umsetzung des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen erhielten bisher 66 Projekte einen Fördervertrag.
Die förderfähigen Gesamtausgaben dieser Projekte betragen zusammen 160,344 Mio. Euro. Diese Ausgaben werden durch die EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit insgesamt 126,826 Mio. Euro kofinanziert.

EU-Förderung der bewilligten Projekte
Prioritätsachse
Anzahl
EFRE-Mittel
1 - Natur und Kultur
21
40,855 Mio. EUR
2 - Verkehr und Mobilität
2
26,798 Mio. EUR
3 - Bildung
8
12,726 Mio. EUR
4 - Grenzübergreifende Kooperation
27
38,553 Mio. EUR
5 - Technische Hilfe
8
7,893 Mio. EUR

×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber projektbilder/INT176/map ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Kontakt- und Beratungsstelle für polnische und deutsche Bürger – Zusammenarbeit und Integration



Prioritätsachse: 4 - Grenzübergreifende Kooperation

Projektnummer: INT176

Projektbeschreibung:

Die Kontakt- und Beratungsstelle für polnische und deutsche Bürger stellt sich der Herausforderung, die polnisch-deutsche Sprachkompetenz in der Kommunikation zwischen Bürgern und Ämtern sowie Institutionen in grenzüberschreitenden Angelegenheiten zu verbessern (u.a. Kontaktaufnahme zu polnischen und deutschen Institutionen, die für die Kranken-, Sozialversicherung u.A. Angelegenheiten zuständig sind, mit Behörden und Multiplikatoren, die grenzüberschreitend tätig sind). Neben der Kommunikationsfunktion erfüllt die KBS auch Informationszwecke (Rechtsvorschriften und Verwaltungsverfahren), und zwar in Form des Wissenstransfers an interessierte Bürger*innen, und der Unterstützung bei der Verständigungsstärkung zwischen poln. und deut. Verwaltungsbehörden für ähnliche Angelegenheiten. Darüber hinaus zielt die KBS darauf ab, die interkulturelle Kompetenz der Bewohner zu erhöhen. Die Beratung und hohe Qualität der angebotenen Dienstleistungen wurden erkannt und mit einem Preis des Wettbewerbs „Flaggschiff-Projekte des Gemeinsamen Zukunftskonzeptes“ ausgezeichnet.  Die Aufgaben des Projekts zielen vor allem darauf ab, das Wissen zu erhöhen, die Kommunikation zu verbessern und die Abwicklung von Angelegenheiten zu beschleunigen, das institutionelle Netzwerk weiter zu pflegen und auszubauen sowie die Verständigungsplattform in den deutsch-polnischen Beziehungen zu stärken. Ein messbares dauerhaftes Ergebnis der Aufgaben von der KBS ist die Schaffung und Stärkung interkultureller Kompetenzen - der Bürger und der Behörden/Institutionen, die in der grenzüberschreitenden Dimension tätig sind. Ziel des Projekts ist es, die Verständigung zu stärken, das zum direkten Kontakt zwischen den po.n und deut.  „Zwillingsbehörden“ führt. Darüber hinaus zielen die Aktivitäten der Kontakt- und Beratungsstelle darauf ab, Wissen über grenzüberschreitende Gegebenheiten, geltende Gesetze, Rechtsordnung und administrative sowie kulturelle Unterschiede zu verbreiten. Die Endbegünstigten dieses Projekts werden in erster Linie Bürger der Euroregion, Vertreter grenzüberschreitender Behörden und Institutionen sowie Multiplikatoren sein, die an der Stärkung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit beteiligt sind, wie auch Institutionen, die sich mit grenzüberschreitenden Fragen befassen. Das Projekt basiert auf einer ständigen Beratung der Bürger in administrativen Angelegenheiten, die auf beiden Seiten der Grenze einer anderen Rechtsordnung unterliegen, dem Sammeln und Verbreiten von Informationen sowie der Organisation von Konferenzen und Treffen von Multiplikatoren. Die grenzübergreifende Zusammenarbeit bildet die Hauptsäule dieses Projekts. Eine intensive Zusammenarbeit der Projektpartner auf poln. und deut. Seite sowie die Zusammenarbeit mit polnischen und deutschen Behörden-Institutionen ist für die Projekttumsetzung und die Abwicklung aller Angelegenheiten von entscheidender Bedeutung.  Dieses Projekt sieht die Erstellung einer Website vor, die verlässliche Informationen zu den wichtigsten administrativen und rechtlichen Themen enthält, die der grenzüberschreitenden Realität in der Euroregion gewidmet sind. Die Webseite enthält auch die Funktion der Lokalisierung jeweiliger Institutionen / Behörden / Büros auf einem Stadtplan, wobei Kontaktdaten der Punkte angegeben werden, die dem aktuellen Standort des Benutzers am nächsten liegen. Darüber hinaus ist eine Konferenz und als eine neue Idee ein Multiplikatorentreffen geplant. bei den die KBS die Zusammenarbeit zwischen Einzelpersonen, Organisationen und Institutionen, die an der polnisch-deutschen Integration beteiligt sind, stärken und zu kontinuierlichen Gesprächen über aufkommende Bedürfnisse und die sich verändernde Situation an der Grenze motivieren soll.

Nachrichten und Bilder zum Projekt INT176MedienberichteProjektpublikationen

Leadpartner:

Gmina Miasto Szczecin

{gallery preview_width=400 preview_height=300}projektbilder/INT176/map{/gallery}

Projektpartner:

2 - Kommunalgemeinschaft Europaregion Pomerania e.V.

Ausgaben (Euro): 381.652,44
EFRE-Mittel (Euro): 324.404,57
Projektbeginn: 01.01.2020
Projektende: 30.06.2022
Internetseite des Projektes:  nicht verfügbar

Bezeichnungen der Interventionskategorien:

112 - Verbesserung des Zugangs zu erschwinglichen, nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Dienstleistungen, einschließlich Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsvorsorge und Sozialdienstleistungen von allgemeinem Interesse / Ułatwianie dostępu do przystępnych cenowo, trwałych oraz wysokiej jakości usług, w tym opieki zdrowotnej i usług socjalnych świadczonych w interesie ogólnym
E21 - Sozialwesen, öffentliche und persönliche Dienstleistungen / Działalność w zakresie opieki społecznej, usługi komunalne, społeczne i indywidualne,
T01 - Städtische Ballungsgebiete (dicht besiedelt, Bevölkerung > 50 000) / Duże obszary miejskie (o ludności > 50 000 i dużej gęstości zaludnienia)

Newsletter

Ja, senden Sie mir den Newsletter des Kooperationsprogramms Interreg V A MV / BB / PL zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.