Interessieren Sie sich für deutsch - polnische Projekte?

Wollen Sie mehr über die Projekte erfahren, die im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg - Vorpommern / Brandenburg / Polen gefördert werden? Das ist ganz einfach, denn diese Informationen können Sie jetzt auf unserer Programmseite finden!

Alles, was Sie tun müssen, ist sich die Liste der bewilligten Projekte anzusehen. Diese Liste ist interaktiv. Projekte können sortiert und gefiltert werden oder Sie exportieren die Liste als Excel-Tabelle. Wenn Sie auf ein bestimmtes Projekt klicken, werden Sie auf eine Unterseite weitergeleitet, die zusätzliche Details zum Projekt enthält, von dort gelangen Sie auch zur Seite mit projektbezogenen Medienberichten, Downloads, interessanten Fakten und Ereignissen. Mit der weiteren Projektumsetzung und dem Hinzukommen von neuen bewilligten Projekten werden wir unser Informationsangebot schrittweise erweitern. Also, es lohnt sich, regelmäßig auf der Programmseite vorbeizuschauen.

Am 22. September wurde die Jahreskonferenz des Kooperationsprogrammes Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen in Zalesie nahe der Stadt Police durchgeführt. Die Konferenz war gleichzeitig integraler Bestandteil des Tages der Europäischen Zusammenarbeit (EC-Day) die am gleichen Tag gefeiert wurde.

Gastgeber des Ortes für beide Ereignisse war das Grenzüberschreitende Umweltbildungszentrum im Zalesie (TOEE). TOEE ist ein aus Interreg IV A - Mitteln finanziertes Projekt, das interaktiven Unterricht für Kinder und Jugendliche in den Naturwissenschaften Biologie, Chemie oder Physik in Laboratorien anbietet. Im Rahmen des EC-Days 2016 wurde ein solches Angebot wahrgenommen und ein interaktiver zweisprachiger Workshop für Kinder organisiert. Die Kinder aus der Grundschule „Am See“ in Löcknitz und der Grundschule nr. 45 in Szczecin konnten auf diese Weise nicht nur Experimente in Chemie erleben, sondern auch Schülerinnen und Schüler von der anderen Seite der Grenze kennenlernen und etwas an ihrer Sprachkompetenz arbeiten. Der Workshop endete für die Kinder mit einem gemeinsamen Lagerfeuer und kleinen Geschenken.

Im Anschluss begann die Jahreskonferenz des Kooperationsprogrammes Interreg V A MecklenburgVorpommern / Brandenburg / Polen. Während der Konferenz wurden aktuelle Informationen zur Umsetzung der Kooperationsprogrammes dargestellt wie z.B.: die Zahl der eingereichten Projekte, dessen Profil oder das gesamte Volumen der gestellten Anträge. Zum ersten Mal haben die Leiter der gemeinsamen Sekretariate der beiden anderen deutsch-polnischen Interreg A - Programme (Polen – Brandenburg 2014 -2020, Polen – Sachsen 2014 -2020) an einer Konferenz teilgenommen. Die Diskussion, die unter Teilnahme der GS-Leiter organisiert wurde, zeigte, welche Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sowohl auf der inhaltlichen Ebene als auch bei der Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden können. Hier wird in der Zukunft der inhaltliche Austausch fortgesetzt.

„Interreg – Programme haben einen echten europäischen Mehrwert und kommen als Förderprogramme der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürgern der Grenzregionen zu Gute. Das beste Beispiel dafür sind die beiden heutigen Ereignisse, die wir gemeinsam erleben konnten“ – sagte zum Abschluss der Konferenz Frau Ursula Brautferger, Leiterin der Verwaltungsbehörde.
An der Konferenz nahmen Vertreter der Verwaltungsbehörde, der Programmpartner sowie zahlreiche Antragsteller und Projektpartner aus Deutschland und Polen teil.
Interessierte können die auf der Konferenz vorgestellte Präsentation zum Umsetzung der KP Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen herunterladen: Jahreskonferenz 2016, Stand der Programmumsetzung

Unser diesjähriger Tag der Europäischen Zusammenarbeit (EC-Day) und unsere Jahresveranstaltung des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen findet am 22. September 2016 im grenzüberschreitenden Umweltbildungszentrum - Transgraniczny Ośrodek Edukacji Ekologicznej (TOEE) in Zalesie statt.

Alle Details sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auch auf unseren Homepage.

Tags: ,

In der Zeit vom 20.05. bis 15.07.2016 wurden die ersten Projektaufrufe über das neue elektronische Monitoringsystem (eMS) durchgeführt. In diesem Zeitraum konnten Anträge zu den Prioritätsachsen des Programms „Grenzübergreifende Kooperation“ sowie „Verkehr und Mobilität“ eingereicht werden.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4

Newsletter

Ja, senden Sie mir den Newsletter des Kooperationsprogramms Interreg V A MV / BB / PL zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Informationsangebote sowie die statistische Auswertung. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok